reflections

Dirty deeds done dirt cheap

Hey!
Woha, das war ein anstrengendes Wochenende, ich bin immer noch total fertig. Aber gut war's, hehe! =)
Freitagabend haben wir uns um halb zehn bei Lena getroffen und sind anschließend zum Party machen in die Stadt gefahren. Da war die Musik aber irgendwie nicht so toll wie sonst, fand ich. Ja und um 2 Uhr sind wir wieder gefahren, was ich dann dennoch schade fand, weil wir echt noch nicht lange da gewesen waren. Aber ich hab mich mal der Gruppe angeschlossen, weil ich auch nicht zu Fuß nach Hause laufe wollte *g*.

Samstag hab ich nach dem Aufstehen sofort mit meinem Geschichtsreferat angefangen und musste dann aufhören, weils zum Mittag essen zu meinem Opa ging. Nach dem Essen bin ich sofort wieder rüber gegangen und hab gebügelt und mein Zimmer geputzt. Da musste ich mich total beeilen, weil wir auf eine Kirmes wollten. Also gings sofort wieder los und von der Kirmes aus sind wir noch weiter in die Stadt gefahren, wo ich mir ein Geburtstagsgeschenk ausgesucht habe. Es wurde eine Lederjacke, so, wie ich es mir auch gewünscht hatte. Und wir haben tatsächlich eine bezahlbare gefunden, *freu*. Gegen kurz vor acht waren wir wieder zu Hause und da freute ich mich eigentlich auf einen Abend auf dem Sofa. Allerdings entdeckte ich dann eine SMS, in der ich zum gemütlichen Sit-in bei Nico eingeladen wurde und konnte natürlich nicht nein sagen. Also war ich noch bis kurz vor eins bei Nico, Michael, Sara, Andi und ein Kumpel von Nico waren auch da. War auch echt ganz witzig, nur den Zombiefilm fand ich blöd!^^

Sonntag hätte ich mir wegen des Geschichtsreferats eigentlich einen Wecker stellen müssen, aber ich hab mich dann doch fürs Ausschlafen entschieden. Deswegen bin ich erst um kurz vor 12 aufgestanden und hab mich sofort an den Laptop gesetzt, um den Kram endlich fertig zu kriegen. Zwischendurch gab es Mittag essen und um halb drei habe ich dann einfach aufgehört, weil ich noch duschen wollte. Blödes Referat. Also machte ich mich fertig und gegen kurz nach drei hat mein Vater geklingelt. Um halb vier war ich so weit und es ging los nach Dortmund! =) Nach einigem Gesuche und Rumdiskutieren über den richtigen Weg kamen wir an der Westfalenhalle an und reservierten uns einen schönen Parkplatz. Wir waren beide überrascht, da es schon total voll war, obwohl wir noch nicht mal 18 Uhr hatten. Unser erster Weg führte uns zu einer City-Toilette, die vor der Halle stand. Das Ding war vielleicht bescheuert! Vor uns waren ca. 5 Leute und gewartet haben wir mit Sicherheit 20 Minuten. Das lag aber nicht daran, dass die Leute vielleicht so langsam wären, sondern daran, dass die Toilette nach jeder Benutzung ewig automatisch gereinigt wurde. Wir haben echt die Krise bekommen. *g* Anschließend fuhren wir mit der U-Bahn ins Stadtzentrum, da wir noch etwas essen wollten. Ein Burger King war auch schnell gefunden und auf dem Rückweg konnte ich meinen Vater sogar noch ins Starbucks schleppen, wovon er im Endeffekt aber echt begeistert war. Schmeckt ja auch saugut! =) Mit der U-Bahn fuhren wir wieder zurück, brachten unseren großen Regenschirm zum Auto und stellten uns an der Schlange vor der Halle an. Der Einlass lief bereits und wir kaman überraschend schnell in die Halle. Das hatte bei DÄ 2007 wirklich länger gedauert! Allerdings war's in der Halle so voll, dass wir ein bisschen brauchten, bis wir zu unserem Block E kamen. An dessen Eingang war tatsächlich ein Raucherbereich, was dann sehr praktisch war, vor allem für meinen Vater. Ja, hatte ich gut ausgesucht, die Karten. ;-) Wir gingen zu unseren Plätzen und ich stellte fest, dass die Lage ungefähr so wie bei DÄ 2007 in Hannover war, also supi! Kurz bevor die Vorband anfing, gingen wir runter, weil ich noch ein T-Shirt haben wollte und hoffte, dass der Stand nun leerer wäre. Das war auch der Fall und so gings ziemlich schnell. Die Vorband spielte schon und nachdem wir uns mit Getränkebechern eingedeckt hatten, gings wieder nach oben.
"The Answer" waren meiner Meinung nach ganz okay, ich hab echt schon schlechtere Vorbands gesehen.

Als die Vorband von der Bühne verschwunden war, wurde für AC/DC umgebaut und die Stimmung in der Halle war einfach nur gigantisch. Also, ein so lautes Publikum vor Konzertbeginn hab ich echt noch nie gesehen! Da waren schon alle am Pfeifen, Jubeln und Klatschen, obwohl doch noch gar nix los war. Um 21 erschien auf den Leinwänden jedoch ein Zeichentrickfilm, in dem die Band in einem Zug fuhr und von äußerst leicht bekleideten Frauen begleitet wurden. Das Intro lief und alle starrten wie gebannt auf die Leinwände und lachten, weil der Film echt gut war! Schließlich stand eine große Lok im hinteren Bühnenbereich und als das Intro zu Ende war, schossen Raketen aus ihr hervor (BANG! Frohes Neues! ;-)) und die Band kam auf die Bühne. Geniales Intro!! Natürlich war "Rock'n'Roll Train" das erste Lied, was jetzt auch niemanden überraschte *g*. Hier habe ich mal die Setlist (müsste stimmen, kann ich aber nicht versprechen):

01. Rock 'N Roll Train
02. Hell Ain't A Bad Place To Be
03. Back In Black
04. Big Jack
05. Dirty Deeds Done Dirt Cheap
06. Thunderstruck
07. Black Ice
08. The Jack
09. Hell's Bells
10. War Machine
11. Anything Goes
12. You Shook Me All Night Long
13. TNT
14. Whole Lotta Rosie
15. Let There Be Rock
----------------------
16. Highway To Hell
17. For Those About To Rock

Das sieht zwar jetzt wenig aus, allerdings sind die Lieder auch alle relativ lang. Insgesamt ging das Konzert ca. 2 Stunden und war echt super! Anfangs war der Gesang ein bisschen zu leise und die Instrumente zu laut, aber das ging mit der Zeit. Und so eine Bühnenshow wie gestern hab ich auch noch nicht gesehen! Das erklärt auch die teuren Ticketpreise. Überraschenderweise hat mir "TNT" am besten gefallen, das war mit schönen Feuerfontänen, die aus dem Zug kamen und hat echt Stimmung gemacht. Überrascht war ich auch von Angus Young, dem Gitarristen. Ich glaube, der Typ ist echt die größte Rampensau der Welt! *g* Er hat einen Striptease hingelegt und nachher seinen Hintern in die Kameras gestreckt, der in einer Unterhose verpackt war, auf der riesengroß "AC/DC" stand. Ich hab mich totgelacht.^^ Generell war ich sehr überrascht, mit wie viel Elan die Band gespielt hat. Die sind ja auch nicht mehr die jüngsten und jetzt schon monatelang auf Tour, trotzdem wirkten sie total begeistert. Fast so, als würden sie das erste Mal in so einer großen Halle spielen. Ja... was soll ich sagen... Hat sich gelohnt!

So... jetzt muss ich leider schnell los, weil ich gleich wieder Unterricht habe! Ich kann nur sagen, dass Papa und ich gestern noch gut nach Hause gekommen sind, da wir uns auf dem Rückweg von einem Navi haben helfen lassen. Ich war relativ früh im Bett (1 Uhr), hab aber trotzdem weniger als 3 Stunden geschlafen, weil ich nicht pennen konnte. Und jetzt bin ich deswegen total müde, hab aber endlich mein Referat fertig gemacht. *freu*
Liebe Grüße und Let There be Rock! ;-)
Nina

16.3.09 13:07


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung