reflections

Noch 9!

Hey!
Ich lebe gefährlich. Thomas lässt gerade einen frisch reparierten Modellhubschrauber durch das Wohnzimmer fliegen und ich hoffe, dass ich gleich nicht einen Kopf kürzer bin. You never know! *g*
Das Wochenende war dann doch nicht so eintönig, wie ich zuerst gedacht hatte. Freitagabend war Anja da und zusammen mit Mama und Thomas gingen wir ne Runde spazieren und nachher noch etwas trinken. Gegen halb elf war ich allerdings schon im Bett und freute mich darauf, Samstag ausschlafen zu können. Das klappte dann aber doch nicht, da ich ein paar Sachen zu erledigen hatte. Also stand ich gegen neun Uhr auf, bügelte und fuhr in die Stadt. Kontaktlinsen und Hausschlappen kaufen und gaaanz tolle Klamotten anGUCKEN. Kaufen war leider nicht drin, hab noch keinen Lohn auf dem Konto. Määäh. Aber Vorfreude ist ja die schöneste und so weiter. Ihr wisst schon.
Wieder zu Hause duschte ich schnell und machte mich auf den Weg zu Papa. Zusammen mit Ramona ging es Möbelhäuser unsicher machen, da die beiden ein neues Sofa haben möchten (was auch sehr verständlich ist bei dem Ding, was die da stehen haben). Wir waren ewig unterwegs und gekauft wurde letztendlich nichts, weil ihnen nichts zu 100 Prozent gefiel. Mh, also, eins war dabei, das hätte ich auf jeden Fall genommen, das war toooll. Aber mich fragt ja keiner *g*. Gegen 21 Uhr fuhr ich zu Steffi. Sie war frisch aus Mallorca wieder da und wir guckten uns ganz viele Urlaubsfotos an. Um 23 Uhr gingen wir uns Kino und sahen uns die Spätvorstellung von "Hangover" an... was für ein Film... also der Abspann war der lustigste, den ich je gesehen hab. xD "Interessant" war auch der Typ neben mir, der den ganzen Film durch am Husten war und irgendwas von wegen Mallorca erzählte. Oink oink oink?? Wehe!

So um 2 Uhr war ich im Bett und der gestrige Tag wurde mit einem langen Spaziergang verbracht, bei dem wir auch noch bei Mary und Steffi vorbeiguckten. *g* Meine Füße taten beim Laufen total schnell weh, kommt alles von der blöden Arbeit *die Arbeit böse anguck*. Abends war ich früh im Bett, konnte aber nicht schlafen, war ja klar. So musste ich nach nicht gerade vielen Stunden Schlaf heute wieder arbeiten. Und jetzt bin ich echt froh, dass es morgen wieder in "meine" Abteilung geht, die ist deutlich angenehmer als die, in der ich heute war.

Ich war heute so um viertel nach drei zu Hause, hab dann geduscht, gegessen und geschlafen. Nach einer groooßen Tasse Kaffee bin ich wieder wach und mache mich gleich auf den Weg. Erst bringe ich CDs zu meinem Vater und dann gehts weiter zu Eike. Anna, Simon, Marcel und Micha kommen auch. Das war so mein Lichtblick heute bei der Arbeit, dass ich abends noch was vor habe... Hab ja auch extra vorgeschlafen, damit ich nicht nur bis 9, sondern vielleicht sogar bis 10 Uhr bleiben kann. Wooow!
So das war mein kleiner Zwischenbericht. =) Jetzt freue ich mich, dass ich nur noch 9 Mal zur Arbeit muss und höre gerade nebenbei "Question!" von System of a down. Die Band hab ich vor kurzem für mich entdeckt und höre sie momentan sehr exzessiv. Hehe.
Liebe Grüße!
Nina

3.8.09 19:04

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung