reflections

Cheap and nasty fake... *sing*

Hey!
Juhu, ich hab die Hälfte der Arbeitszeit rum! Drei Wochen habe ich jetzt auf dem Buckel und es folgen noch weitere drei. Dann bin ich endlich fertig mit dem Mist *g*. Endlich wieder jeden Abend irgendetwas machen können, weil man nicht um neun Uhr schon schlafen muss... Da freu ich mich drauf. Hach ja.

Diese Woche verlief eher unspannend. Ich war immer fleißig arbeiten und habe es mir antrainiert, mich nach der Arbeit nachmittags nicht hinzulegen, um wieder einen einigermaßen normalen Tagesrhythmus reinzubekommen. Wobei es für mich wohl nie normal sein wird, dass der Wecker um 4:50 Uhr klingelt. Aber das geht ja wohl nicht mehr lange so, hehe. Für Freitag hatten Sara und ich uns verabredet und das war so mein Lichtblick die Tage über. Man sucht sich immer iiirgendwas, auf das man sich freuen kann, wenn man den ganzen Tag am Band steht und Kisten rumschleppt^^. Wobei ich ja jetzt zwischendurch immer Besuch bekomme, weil mein Vater nun auch wieder arbeitet und ab und zu mal bei mir vorbeiguckt. Der hat mich auch schon bemitleidet. Oder ausgelacht? Er meinte nur "Und das machst du den GANZEN Tag?" ;-D

Jedenfalls musste ich Freitag nur bis 10 Uhr arbeiten, da wir dann schon mit allem fertig waren. Das war toooooll...! Zu Hause hab ich geduscht und mich mit nem Buch auf mein Bett gelegt. Natürlich hatte ich den festen Vorsatz, nicht zu schlafen und natürlich hab ich nach 5 Seiten lesen das Buch weggelegt und gepennt. War ja klar. Aber das tat echt gut und so fuhr ich um halb drei frisch erholt los. Erst musste ich in die Werkstatt, weil bei unserem Auto eine Feder in der Bremstrommel kaputt war. Habe dann eine halbe Stunde gewartet und dann war das Auto wieder einigermaßen gesund. *g* Wobei wir festgestellt haben, dass wir anfangs des Jahres bei einer Reperatur gehörig verarscht wurden... Na ja. Anschließend ging es zu Sara. Wir haben hier in der Nähe ein altes Schloss, in dem man Wohnungen mieten kann und in einer dieser Wohnungen wohnt sie mit ihrer Familie. Ich war das erste Mal da und es war echt beeindruckend...! Irgendwie war es witzig, als ich über die kleine Schlossbrücke ging und vor dem großen Schlosstor die Touristen standen. Ich musste dann an denen vorbei und konnte auf das Gelände hinter dem Schlosstor, was für die Touris verboten war. Hihi.

Wir haben uns erst die Abizeitung meiner Schule genauer angeguckt und waren anschließend einkaufen. Nachdem sie im Jibi eine Zutat nicht hatten, fuhren wir in den Marktkauf und da hatten sie einen Blumenstand mit gaaanz tollen Gerbera. Wir haben uns dann gegenseitig eine geschenkt ;-D. Wieder bei Sara ging's ans Cookies backen, wobei wir gequatscht und Kaffee getrunken haben. Mh die Cookies waren aber eher so mittelmäßig, wobei sie dann am Tag danach doch ganz gut schmeckten. Wir beschlossen noch, am nächsten Tag in den Schuppen zu fahren und so gegen halb neun machte ich mich wieder auf den Weg. Allerdings fuhr ich nicht nach Hause, sondern zu Andi. Als ich auf dem Hof parkte, kam ein tanzender Michael aus dem Haus auf mich zugedänct; in der Hand ein Glas Jägermeister-Energie und an den Füßen nur Socken. Unterhaltsame Begrüßgung *lach*. Im Haus kamen mir dann Andi und Marcel entgegen und wir machten es uns oben gemütlich. Es wurde dann auch ganz lustig. Irgendwann hieß es "Kommt, wir bringen Nina jetzt Skat bei". Die Drei waren auch echt geduldig, aber groß mit Taktik kann ich das jetzt noch nicht spielen. Besser fand ich dann Phase 10 Master, was wir danach gespielt haben. Das hat allerdings ewig gedauert und Andi hat gewonnen. Gemeinheit ;-). Wobei ich teilweise echt total verballert war und riesige Fehler beim Spiel gemacht habe.. das muss von der Bandarbeit kommen, die verblödet einen echt. Ich bin gegen halb eins zu Hause gewesen und hab dann Samstag nur bis ca. 10 Uhr geschlafen. Doofer Biorhythmus^^. Der denkt, er darf nicht mehr so lange im Bett liegen.

Ich hab nach dem Aufstehen fleißig gebügelt und war nachmittags (mal wieder) schwimmen und es war (mal wieder) sehr erholsam. Wobei ich dieses Mal fast nur auf der Liege lag und entweder gelesen oder mit Anja gequatscht habe. Aber das war echt nötig, einen Nachmittag einfach nur zu entspannen... Hach ja. Tat gut! Abends war ich also wieder etwas fitter und nachdem ich mich zu Hause umgezogen hatte, wurde ich um halb neun direkt zu Sara gebracht. Wir machten es uns mit zwei Flaschen Sekt und zwei Tassen Kaffee gemütlich. Allerdings hatte der Sekt keine 3 % Alkohol, wir haben uns da also jetzt nicht abgeschossen. Es war so Fruchtzeug, echt lecker. Nom nom nom. Wir haben Karten gespielt (mach ich momentan irgendwie öfters, hab ich das Gefühl) und um zwanzig nach elf hat Nico uns abgeholt. Er brachte uns zum Schuppen und dank Freikarten war der Eintritt wieder äußerst günstig :-D.

Der Abend wurde sehr interessant und lustig, hihi. Nach kurzer Zeit waren wir von lauter Engländern umgeben - erst war es nur einer und plötzlich waren's acht oder neun. Das war eine gute Übung für die Englischkenntnisse und Training für den C-Test an der Uni morgen^^. So wurden wir mit Getränken versorgt und konnten uns gegenseitig als "Krauts" und "Tommies" beschimpfen *lach*. Die Musik war auch super und so wechselten wir immer zwischen Charts- und Rockraum. Was mich nur irgendwann genervt hat, waren diese ganzen notgeilen Typen. Gestern waren da echt ne Menge, hab ich das Gefühl^^. Ist mir vorher noch nie aufgefallen. Wobei ich ja vorher auch immer in männlicher Gesellschaft im Schuppen war, vielleicht liegt es daran.
Nico hat uns später wieder abgeholt. Das war echt mehr als nett von ihm... Ist ja nicht so, dass man nur fünf Minuten fährt. Ich hatte echt ein schlechtes Gewissen, dass er uns da rumgefahren hat, aber laut Sara macht er es öfters.. Das nenn ich mal beeindruckend. Und so war ich zwar erst spät im Bett, konnte aber noch ein paar Seiten lesen und mich dann irgendwann im Bett breit machen und in Ruhe schlafen. So war es trotz Party ein ziemlich entspannter Tag gewesen... das war auch mal nötig.

Heute bin ich noch ne Stunde liegen geblieben, nachdem ich wach war und lasse es jetzt ruhig angehen. Morgen gehts wie gesagt zur Uni zum Eignungstest... wenn ich den nicht bestehe, kann ich nicht an meiner Wunschuni mein Wunschfach studieren. Also drückt mir die Daumen!! Hab den Test eben mal zur Probe gemacht und bestanden - das darf biiiiiitte morgen auch so sein.

Jetzt hab ich noch ein paar Fotos. Erstens: das ist DER neue Trend! Das Arbeitsoutfit, das jede Frau zum heißen Feger macht! Für eine besser Detailansicht des ausgefallenen Dresses bitte vergrößern.
Gehostet von directupload.net

Und hier noch ein paar Bilder, die ich die letzten Tage mit meinem Handy gemacht hab.



Hier sehen Sie: Ich musste das einfach fotographieren... mein erster Arbeitsunfall: hab mir ne Kiste vor den Arm gehauen und da wurde ein blauer Fleck draus! Schmerzensgeld will ich! - Das Auto beim Doktor - Der Blick aus dem Klofenster bei Sara. Fand ich irgendwie imposant mit dem Schlossteich. - Die schönen Blumen =) - Das Resultat: COOOKIES!

So, mein Vater ist gerade spontan vorbei gekommen und wir fahren jetzt ganz sportlich ne Runde Fahrrad.
Liebe Grüße!!
Nina

26.7.09 15:08

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung