reflections

Cinq!

Guten Abend!
Gegen halb acht kam ich am Montag bei Eike an und der Abend wurde auch sehr unterhaltsam und lustig. Hehe. War echt cool! Erst saßen Anna, Simon, Eike, seine Schwester Katharina, Marcel, Michael, zwei Freundinnen von Marcel und ich draußen. Dort gab es dann Kekse und Wodka und Bananenschnaps. Das heißt: für mich gab es Kekse! *g* Später gingen wir in den Keller, weil es draußen zu kalt wurde und als ich irgendwann hoch ging, um nach Hause zu fahren, kam Anna mit und wir haben uns noch total verquatscht. Das war echt mal interessant... Ja wir hatten nicht wenig zu bereden. ;-) Gegen elf war ich dann aber auch zu Hause und ging sofort schlafen. Damit habe ich den Höhepunkt des Abends verpasst: Simons "leichte Trunkenheit". Tja, so ist das Leben. ;-D

Dienstag gings nach der Arbeit spontan mit Eike ins Freibad - allerdings war ich nicht in der Lage, ins Wasser zu gehen und blieb so die ganze Zeit in der Sonne liegen und chillte. Der Mittwoch bestand nur aus Arbeit und ausruhen, während ich Donnerstag schon früher frei hatte und mich deswegen nach der Arbeit schlafen legte. Danach war ich fit und drehte eine Runde durchs Dorf: Klamotten gucken, ein Buch ausleihen und Eis essen. Freitag legte ich mich nach der Arbeit ebenfalls ins Bett. Danach war ich fit und wurde abends von Simon abgeholt. Wir fuhren zu Eike, holten Anna ab und kauften Getränke. Bei Eike im Keller wurde danach vorgetrunken. Katharina setzte sich wieder mit zu uns, außerdem tauchte später noch Franz auf. Das war echt cool, den hatte ich schon knapp ein Jahr nicht mehr gesehen! Denn er lebt ja momentan in England. So um kurz nach Mitternacht machten wir uns auf den Weg, denn es ging in den Schuppen. Mal wieder zur Rocknacht, letztes Mal mit Sara wars ja der Samstag und nicht der Freitag. Man muss sich ja abwechseln! Es war echt super! Vor allem wars cool, dass Anna dabei war - so hatte ich mal weibliche Unterstützung und wir hatten echt Spaß. =) Die Musik war total genial, ich fand sie sogar besser als beim letzten Freitag, an dem wir da waren. Außerdem habe ich "Engel" von Rammstein "Radio/Video" von System of a down auf die Wunschliste geschrieben und es wurde beides gespielt, hehe. =) Allerdings musste ich mir zu Beginn erst mal einen Kaffee gönnen, da ich echt total müde war. Und nachher gab ich der Klofrau mein restliches Geld als Trinkgeld: 42 Cent. *g* Mehr hatte ich nicht mehr dabei. Sehr amüsant war auch, dass gleich zu Anfang ein Typ zu mir kam und offensichtlich auf einem ziemlichen Flirt-Trip war. Ich hätte ja auch mal mit ihm getanzt, aber bei den Gesichtern von Franz, Eike und Simon musste ich einfach die ganze Zeit soooo lachen! Da ging das nicht mehr xD. Außerdem hatte der Kerl kein grünes T-Shirt an... hehe... das passt ja nicht in mein Schema. ^^ Zumindest haben wir das so festgelegt, denn der Kerl, mit dem ich vor drei Wochen so "nett" getanzt habe, hatte ein grünes T-Shirt an. ;-)

Ich war erst relativ spät/früh im Bett und verbrachte den Samstag deswegen ganz ruhig. Nach 7 Stunden Schlaf (dooofer Biorhythmus!!) hab ich gebügelt und Mittag gegessen, bevor es mit Mutter und Tante ins Schwimmbad ging. Dort verbrachte ich nur etwas mehr als eine Stunde im Wasser und den Rest auf der Liege. Einmal war ich allerdings noch im Dampfbad und da war ein Kerl, der war zu 100 % am Abend vorher auch im Schuppen gewesen! Der hatte nämlich Kinderkaugummis mit Stickern verteilt. :-D
Nach dem Schwimmen wurde ich bei Andrea abgesetzt und zusammen mit ihr, Denise und Anna haben wir Wok-Nudeln gegessen und einen Film geguckt. Kerstin kam später auch noch dazu und es war sehr lustig, als Denise und sie "Sonic" gespielt und sich dabei immer aufgeregt haben! ;-) Das hat echt Spaß gemacht, mal wieder so einen Mädels-Abend zu verbringen. Um Mitternacht war ich zu Hause und hab bis ca. halb elf heute geschlafen. Ja und heute? Da war ich mit meiner Mutter, Thomas, meiner Tante und einer Bekannten spazieren. War auch gut, allerdings hatte ich irgendwie toootal Hunger, was das Ganze irgendwie anstrengend für mich gemacht hat.^^

So, jetzt habe ich noch fünf Arbeitstage vor mir und dann hab ich FREEEI!!!
Euch noch einen schönen Restsonntag, hoffentlich müsst ihr nicht so früh schlafen gehen wie ich... ^^
Ciao, Nina

Werbung


Noch 9!

Hey!
Ich lebe gefährlich. Thomas lässt gerade einen frisch reparierten Modellhubschrauber durch das Wohnzimmer fliegen und ich hoffe, dass ich gleich nicht einen Kopf kürzer bin. You never know! *g*
Das Wochenende war dann doch nicht so eintönig, wie ich zuerst gedacht hatte. Freitagabend war Anja da und zusammen mit Mama und Thomas gingen wir ne Runde spazieren und nachher noch etwas trinken. Gegen halb elf war ich allerdings schon im Bett und freute mich darauf, Samstag ausschlafen zu können. Das klappte dann aber doch nicht, da ich ein paar Sachen zu erledigen hatte. Also stand ich gegen neun Uhr auf, bügelte und fuhr in die Stadt. Kontaktlinsen und Hausschlappen kaufen und gaaanz tolle Klamotten anGUCKEN. Kaufen war leider nicht drin, hab noch keinen Lohn auf dem Konto. Määäh. Aber Vorfreude ist ja die schöneste und so weiter. Ihr wisst schon.
Wieder zu Hause duschte ich schnell und machte mich auf den Weg zu Papa. Zusammen mit Ramona ging es Möbelhäuser unsicher machen, da die beiden ein neues Sofa haben möchten (was auch sehr verständlich ist bei dem Ding, was die da stehen haben). Wir waren ewig unterwegs und gekauft wurde letztendlich nichts, weil ihnen nichts zu 100 Prozent gefiel. Mh, also, eins war dabei, das hätte ich auf jeden Fall genommen, das war toooll. Aber mich fragt ja keiner *g*. Gegen 21 Uhr fuhr ich zu Steffi. Sie war frisch aus Mallorca wieder da und wir guckten uns ganz viele Urlaubsfotos an. Um 23 Uhr gingen wir uns Kino und sahen uns die Spätvorstellung von "Hangover" an... was für ein Film... also der Abspann war der lustigste, den ich je gesehen hab. xD "Interessant" war auch der Typ neben mir, der den ganzen Film durch am Husten war und irgendwas von wegen Mallorca erzählte. Oink oink oink?? Wehe!

So um 2 Uhr war ich im Bett und der gestrige Tag wurde mit einem langen Spaziergang verbracht, bei dem wir auch noch bei Mary und Steffi vorbeiguckten. *g* Meine Füße taten beim Laufen total schnell weh, kommt alles von der blöden Arbeit *die Arbeit böse anguck*. Abends war ich früh im Bett, konnte aber nicht schlafen, war ja klar. So musste ich nach nicht gerade vielen Stunden Schlaf heute wieder arbeiten. Und jetzt bin ich echt froh, dass es morgen wieder in "meine" Abteilung geht, die ist deutlich angenehmer als die, in der ich heute war.

Ich war heute so um viertel nach drei zu Hause, hab dann geduscht, gegessen und geschlafen. Nach einer groooßen Tasse Kaffee bin ich wieder wach und mache mich gleich auf den Weg. Erst bringe ich CDs zu meinem Vater und dann gehts weiter zu Eike. Anna, Simon, Marcel und Micha kommen auch. Das war so mein Lichtblick heute bei der Arbeit, dass ich abends noch was vor habe... Hab ja auch extra vorgeschlafen, damit ich nicht nur bis 9, sondern vielleicht sogar bis 10 Uhr bleiben kann. Wooow!
So das war mein kleiner Zwischenbericht. =) Jetzt freue ich mich, dass ich nur noch 9 Mal zur Arbeit muss und höre gerade nebenbei "Question!" von System of a down. Die Band hab ich vor kurzem für mich entdeckt und höre sie momentan sehr exzessiv. Hehe.
Liebe Grüße!
Nina

Hach ja...

Hey!
Jetzt widerspreche ich mal dem, was ich eben Domi gesagt hab. Ihm hab ich erzählt, dass ich zu faul zum Bloggen bin heute. Aaaber mir ist langweilig und deswegen mache ich es, in Gesellschaft eines schönen Kaffees, doch. Dabei gibt es eigentlich gar nicht sooo viel zu erzählen. Höre nebenbei übrigens "Conquest of paradise"... das erinnert total an den Abisturm!!

Montag fuhr ich morgens mit dem Fahrrad zu Cathi. Ich hatte mich eigentlich so gefreut, mal einen Morgen kein Fahrrad fahren zu müssen - aber dann brauchte meine Mutter doch das Auto und ich konnte mich wieder auf den Drahtesel schwingen. Na ja, Sport kann ja auch nicht schaden. Gegen zehn nach acht kam ich bei Cathi an und war ziemlich außer Atem, weil ich mich beeilt hatte und dann auch noch die ganze Zeit gegen die Sonne gefahren bin *blend*. Wenig später war Tim auch da und wir fuhren zur Uni. Dort suchten wir zusammen den Raum, in dem der C-Test stattfinden würde. Er war schnell gefunden und wenig später saßen Cathi, ich und einige weitere Leute vor den Bildschirmen und starteten den Test.. (doch nichts mit Zettel und Stift, da hatte ich mich vertan *g*). Ich muss persönlich sagen, dass ich meinen Text ziemlich einfach fand. Okay - die 100 Punkte hab ich dann auch nicht voll machen können. Aber man besteht den Test mit 60 von 100 Punkten. Nach 20 Minuten war ich fertig und traute mich gar nicht, auf "jetzt abgeben" zu klicken. Schließlich machte ich es doch und was stand dort?? 83 von 100 Punkten. Yes! Bestanden. Ich ging nach vorne und mein Ergebnis wurde in meinen Schein eingetragen. Die Frau meinte noch zu mir, dass ich sie wahnsinnig gemacht hätte - sie konnte immer auf unsere Bildschirme zugreifen und sehen, was wir schreiben. Ja und ich habe die Angewohnheit, tausend Mal den Text zu markieren, wenn ich nicht schreibe, hoch und runter, runter und hoch. Hehe. Sorry. ;-P Was gut war, ist, dass ich über 80 Punkte gekommen bin und somit an den ersten Vorlesungen nicht teilnehmen, sondern nur die Klausur mitschreiben muss. Praktisch! :D Cathi stand wenig später neben mir und hatte leider nicht genügend Punkte. Jedoch kann sie den Test wiederholen und ich hoffe, dass sie dann nicht so einen bescheuerten Text bekommt. Im Gegensatz zu meinem hörte sich das nämlich echt schlimm an, was sie da ausfüllen musste^^.
Wir holten uns Kaffee und setzten uns nach draußen auf eine Bank. Es war echt schön da, so im Grünen zu sitzen und Leute zu beobachten. *g* Als wir später wieder bei Cathi waren, spazierten wir noch eine Runde durchs Dorf und stellten bei dem C-Test auf Deutsch fest, dass wir sogar hier keine 100 Punkte erreichen konnten. xD Den Rest des Nachmittags verbrachte ich mit Entspannen und gegen acht Uhr war ich im Bett. Dienstag bei der Arbeit wurde mir dann trotzdem vorgeworfen, dass ich ja total "fertig und müde" aussähe. Also legte ich mich Dienstagabend schon um HALB SIEBEN ins Bett. Das brachte echt was und so war ich Mittwoch etwas wacher. Ich konnte mich sogar dazu motivieren, nachmittags ein paar Sachen im Dorf einzukaufen. Das ist schon was besonderes, denn normalerweise bin ich nach der Arbeit sowas von platt, dass nichts mehr geht.

Gestern war es schon anstrengender. Von 6 bis halb 8 durfte ich SB umlagern. Was das ist? Lange, glitschige, eiskalte und vor allem schwere Dinger. Das war sowas von anstrengend... irgendwann war mir einfach nur noch heiß und schlecht und vor meinen Augen tanzten schwarze Punkte. Ging gar nicht. Nach anderthalb Stunden war damit wie gesagt Schluss, viel länger wäre das auch nicht mehr gegangen. Danach war die Arbeit dann wieder erträglicher. Und meine Motivation ist ja immer noch da: das Geld! Hehe. Außerdem sind seit dieser Woche zwei neue Ferienjobberinnen da und die sind echt nett. Mal ein bisschen Abwechslung. Und mit den anderen in der Abteilung komme ich auch gut klar, schon eine lustige und teilweise leicht irre Truppe. Allerdings hat die Abteilung heute nicht produziert und wird es Montag auch nicht tun. Ich möchte aber dennoch arbeiten (GELD!) und bin für diese zwei Tage deswegen in einer anderen Abteilung. Das heißt: Pizzasalami statt Schinkenröllchen. Blöd ist nur, dass es da echt saulaut ist, sodass Gehörschutz Pflicht ist. Mit Unterhalten ist dann nichts und ich mach da echt den ganzen Tag dieselbe Handbewegung. Das ist echt noch stumpfer als bei den Schinkenröllchen. xD

Heute hatte ich dann aber Gott sei Dank schon um viertel vor elf Feierabend. Zu Hause hab ich mich schlafen gelegt und jetzt sitze ich hier und hab deutlich zu viel Kaffee intus, um heute Abend wieder einschlafen zu können. Selbst Schuld, ich weiß^^. So. Jetzt hab ich noch ein paar Sachen, die mir eingefallen sind: ich hab die Vorab-Unizusage für meinen Wunschstudiengang an meiner Wunschuni bekommen... hab mich total gefreut. =) - Bei uns hängt der Familienhaussegen gehörig schief momentan... Das geht soweit, dass gewisse Personen mit anderen jetzt den Kontakt abgebrochen haben. Ich frage mich immer wieder, wie erwachsene Leute so etwas fabrizieren können! - Heute morgen ist Thomas' Mutter gestorben... Was ist das eigentlich für ein Jahr? Hä? Was haben wir verbockt?

Na ja, so ist das Leben!
Heute kommen die Mädels aus Mallorca wieder, das wird auch Zeit. ;-) Freue mich schon total auf sie. Ich hoffe mal, dass wir dann die Tage mal wieder was zusammen machen können.
Gut, das war es auch. Bis jetzt hab ich noch gar nichts geplant dieses Wochenende - das kommt auch mal vor. Euch schöne freie Tage!
Liebe Grüße, Nina
Ps.: Ich habe mir fest vorgenommen, am 15.08. shoppen zu gehen. Denn dann bin ich mit Arbeiten fertig und möchte eine Belohnung! *g* Werde mal Steffi fragen, ob sie Lust hat, mitzukommen, wenn sie wieder da ist. Wär echt super! =) Schuuuuhe! :D

Cheap and nasty fake... *sing*

Hey!
Juhu, ich hab die Hälfte der Arbeitszeit rum! Drei Wochen habe ich jetzt auf dem Buckel und es folgen noch weitere drei. Dann bin ich endlich fertig mit dem Mist *g*. Endlich wieder jeden Abend irgendetwas machen können, weil man nicht um neun Uhr schon schlafen muss... Da freu ich mich drauf. Hach ja.

Diese Woche verlief eher unspannend. Ich war immer fleißig arbeiten und habe es mir antrainiert, mich nach der Arbeit nachmittags nicht hinzulegen, um wieder einen einigermaßen normalen Tagesrhythmus reinzubekommen. Wobei es für mich wohl nie normal sein wird, dass der Wecker um 4:50 Uhr klingelt. Aber das geht ja wohl nicht mehr lange so, hehe. Für Freitag hatten Sara und ich uns verabredet und das war so mein Lichtblick die Tage über. Man sucht sich immer iiirgendwas, auf das man sich freuen kann, wenn man den ganzen Tag am Band steht und Kisten rumschleppt^^. Wobei ich ja jetzt zwischendurch immer Besuch bekomme, weil mein Vater nun auch wieder arbeitet und ab und zu mal bei mir vorbeiguckt. Der hat mich auch schon bemitleidet. Oder ausgelacht? Er meinte nur "Und das machst du den GANZEN Tag?" ;-D

Jedenfalls musste ich Freitag nur bis 10 Uhr arbeiten, da wir dann schon mit allem fertig waren. Das war toooooll...! Zu Hause hab ich geduscht und mich mit nem Buch auf mein Bett gelegt. Natürlich hatte ich den festen Vorsatz, nicht zu schlafen und natürlich hab ich nach 5 Seiten lesen das Buch weggelegt und gepennt. War ja klar. Aber das tat echt gut und so fuhr ich um halb drei frisch erholt los. Erst musste ich in die Werkstatt, weil bei unserem Auto eine Feder in der Bremstrommel kaputt war. Habe dann eine halbe Stunde gewartet und dann war das Auto wieder einigermaßen gesund. *g* Wobei wir festgestellt haben, dass wir anfangs des Jahres bei einer Reperatur gehörig verarscht wurden... Na ja. Anschließend ging es zu Sara. Wir haben hier in der Nähe ein altes Schloss, in dem man Wohnungen mieten kann und in einer dieser Wohnungen wohnt sie mit ihrer Familie. Ich war das erste Mal da und es war echt beeindruckend...! Irgendwie war es witzig, als ich über die kleine Schlossbrücke ging und vor dem großen Schlosstor die Touristen standen. Ich musste dann an denen vorbei und konnte auf das Gelände hinter dem Schlosstor, was für die Touris verboten war. Hihi.

Wir haben uns erst die Abizeitung meiner Schule genauer angeguckt und waren anschließend einkaufen. Nachdem sie im Jibi eine Zutat nicht hatten, fuhren wir in den Marktkauf und da hatten sie einen Blumenstand mit gaaanz tollen Gerbera. Wir haben uns dann gegenseitig eine geschenkt ;-D. Wieder bei Sara ging's ans Cookies backen, wobei wir gequatscht und Kaffee getrunken haben. Mh die Cookies waren aber eher so mittelmäßig, wobei sie dann am Tag danach doch ganz gut schmeckten. Wir beschlossen noch, am nächsten Tag in den Schuppen zu fahren und so gegen halb neun machte ich mich wieder auf den Weg. Allerdings fuhr ich nicht nach Hause, sondern zu Andi. Als ich auf dem Hof parkte, kam ein tanzender Michael aus dem Haus auf mich zugedänct; in der Hand ein Glas Jägermeister-Energie und an den Füßen nur Socken. Unterhaltsame Begrüßgung *lach*. Im Haus kamen mir dann Andi und Marcel entgegen und wir machten es uns oben gemütlich. Es wurde dann auch ganz lustig. Irgendwann hieß es "Kommt, wir bringen Nina jetzt Skat bei". Die Drei waren auch echt geduldig, aber groß mit Taktik kann ich das jetzt noch nicht spielen. Besser fand ich dann Phase 10 Master, was wir danach gespielt haben. Das hat allerdings ewig gedauert und Andi hat gewonnen. Gemeinheit ;-). Wobei ich teilweise echt total verballert war und riesige Fehler beim Spiel gemacht habe.. das muss von der Bandarbeit kommen, die verblödet einen echt. Ich bin gegen halb eins zu Hause gewesen und hab dann Samstag nur bis ca. 10 Uhr geschlafen. Doofer Biorhythmus^^. Der denkt, er darf nicht mehr so lange im Bett liegen.

Ich hab nach dem Aufstehen fleißig gebügelt und war nachmittags (mal wieder) schwimmen und es war (mal wieder) sehr erholsam. Wobei ich dieses Mal fast nur auf der Liege lag und entweder gelesen oder mit Anja gequatscht habe. Aber das war echt nötig, einen Nachmittag einfach nur zu entspannen... Hach ja. Tat gut! Abends war ich also wieder etwas fitter und nachdem ich mich zu Hause umgezogen hatte, wurde ich um halb neun direkt zu Sara gebracht. Wir machten es uns mit zwei Flaschen Sekt und zwei Tassen Kaffee gemütlich. Allerdings hatte der Sekt keine 3 % Alkohol, wir haben uns da also jetzt nicht abgeschossen. Es war so Fruchtzeug, echt lecker. Nom nom nom. Wir haben Karten gespielt (mach ich momentan irgendwie öfters, hab ich das Gefühl) und um zwanzig nach elf hat Nico uns abgeholt. Er brachte uns zum Schuppen und dank Freikarten war der Eintritt wieder äußerst günstig :-D.

Der Abend wurde sehr interessant und lustig, hihi. Nach kurzer Zeit waren wir von lauter Engländern umgeben - erst war es nur einer und plötzlich waren's acht oder neun. Das war eine gute Übung für die Englischkenntnisse und Training für den C-Test an der Uni morgen^^. So wurden wir mit Getränken versorgt und konnten uns gegenseitig als "Krauts" und "Tommies" beschimpfen *lach*. Die Musik war auch super und so wechselten wir immer zwischen Charts- und Rockraum. Was mich nur irgendwann genervt hat, waren diese ganzen notgeilen Typen. Gestern waren da echt ne Menge, hab ich das Gefühl^^. Ist mir vorher noch nie aufgefallen. Wobei ich ja vorher auch immer in männlicher Gesellschaft im Schuppen war, vielleicht liegt es daran.
Nico hat uns später wieder abgeholt. Das war echt mehr als nett von ihm... Ist ja nicht so, dass man nur fünf Minuten fährt. Ich hatte echt ein schlechtes Gewissen, dass er uns da rumgefahren hat, aber laut Sara macht er es öfters.. Das nenn ich mal beeindruckend. Und so war ich zwar erst spät im Bett, konnte aber noch ein paar Seiten lesen und mich dann irgendwann im Bett breit machen und in Ruhe schlafen. So war es trotz Party ein ziemlich entspannter Tag gewesen... das war auch mal nötig.

Heute bin ich noch ne Stunde liegen geblieben, nachdem ich wach war und lasse es jetzt ruhig angehen. Morgen gehts wie gesagt zur Uni zum Eignungstest... wenn ich den nicht bestehe, kann ich nicht an meiner Wunschuni mein Wunschfach studieren. Also drückt mir die Daumen!! Hab den Test eben mal zur Probe gemacht und bestanden - das darf biiiiiitte morgen auch so sein.

Jetzt hab ich noch ein paar Fotos. Erstens: das ist DER neue Trend! Das Arbeitsoutfit, das jede Frau zum heißen Feger macht! Für eine besser Detailansicht des ausgefallenen Dresses bitte vergrößern.
Gehostet von directupload.net

Und hier noch ein paar Bilder, die ich die letzten Tage mit meinem Handy gemacht hab.



Hier sehen Sie: Ich musste das einfach fotographieren... mein erster Arbeitsunfall: hab mir ne Kiste vor den Arm gehauen und da wurde ein blauer Fleck draus! Schmerzensgeld will ich! - Das Auto beim Doktor - Der Blick aus dem Klofenster bei Sara. Fand ich irgendwie imposant mit dem Schlossteich. - Die schönen Blumen =) - Das Resultat: COOOKIES!

So, mein Vater ist gerade spontan vorbei gekommen und wir fahren jetzt ganz sportlich ne Runde Fahrrad.
Liebe Grüße!!
Nina

Schubidubidu!

Hey!
Mir ist schleeeeecht....!!! Aber von vorne.
Dienstag war ich ja nicht mitgekommen zum Beachvolleyball. Donnerstag chattete ich nach der Arbeit mit Michael und er überzeugte mich, dieses Mal mitzumachen. Also schwang ich mich todesmutig auf mein Fahrrad und fuhr zu ihm. Dort gab es einen Kaffee, bevor Nico uns abholte. Bei Schniedermann trafen wir uns mit Andi, Uta, Marcel, Simon, Eike und Jan. Die Sonne war gnadenlos, aber wir waren motiviert und haben knapp zwei Stunden lang gespielt, das war echt super! Hat voll Spaß gemacht! =) Blöd war nur, dass ich danach noch mal duschen konnte, weil ich so voller Sand war. Uta brachte mich zu Michael, weil mein Fahrrad da stand. Von da aus fuhr ich nach Hause und freute mich auf die Dusche *g*. Das war ein sehr sportlicher Tag gewesen mit über 20 km Fahrrad fahren, sieben Stunden Bandarbeit und zwei Stunden Beachvolleyball. Dementsprechend kaputt war ich abends auch. So um halb elf klingelte Simon und wir fuhren wieder zu Michael. Eike, Andi und Mary waren auch da und es war riiiichtig lustig. Die Jungs hatten vorher Handballtraining gehabt und besonders Andi war total kaputt. Nach ein paar Getränken war er dann echt lustig! Nebenbei sangen wir immer wieder die Tetris-Melodie, da Michael am PC saß und spielte. Das war echt ein Abend...

Freitag konnte ich ausschlafen, da ich frei hatte! Das tat gut. Nachmittags legte ich mich gleich noch mal hin, weil ich so fertig war. Ja und abends haben Mary und ich uns den neuen Harry Potter angeguckt. Der war super!!! Zumindest fanden wir ihn super *g*. Ich würde ihn am liebsten gleich noch mal gucken. Wobei 9,30 Euro für ein Kinoticket schon echt happig ist...

Ja und gestern war ich wieder mit Mama, Tante und Cousine schwimmen. Das machen wir ja öfters. ;-) Für den Abend war ein Besuch im Schuppen geplant und es war irgendwie schwer, das so zu organisieren, wenn man im Schwimmbad ist. Bin immer wieder zum Schließfach gegangen und hab SMS gelesen und telefoniert. Aber im Endeffekt hat es geklappt *g*. Ich war erst um kurz vor neun wieder vom Schwimmen zu Hause, wo ich mich dann in Rekordtempo fertig gemacht hab. Um viertel nach neun war Simon da und wir fuhren zu Eike. Dort stellten wir fest, dass man doch noch mal im Penny Getränke einkaufen könnte. Das wurde auch erledigt und so gab es wieder MANERGY. Um elf Uhr gesellte Andi sich noch zu uns und es war echt richtig lustig. Bierdeckelzaubertricks und Bierdeckelweitwurf! Am Schuppen kamen wir um halb eins an. Wir kamen mit meinen Freikarten rein und drinnen bekam ich die gleich von Marcel wieder. Fand ich ja mal nett. ;-) Der Abend wurde dann echt sehr, sehr gut. *lach* Es war einfach nur genial! Es liefen einige Leute rum, die ich kannte, so zum Beispiel Sara, Nico, Nils und eben Marcel. Über Sara hab ich mich besonders gefreut: weibliche Unterstützung! Außerdem führte ich das Gespräch des Jahres... Es dauerte ungefähr eine Minute, was wohl daran lag, dass ich äußerst unkommunikativ gegenüber der Person war und betrunken und nicht wusste, was ich sagen sollte. Als ich wenig später das Gespräch im Kopf noch mal durchging, konnte ich nicht mehr vor lachen und hab Mary erst mal ne SMS geschrieben, weil ich es irgendjemandem erzählen wollte. Und heute denke ich, dass ich das ja super hinbekommen habe^^. Ich hätte auch etwas netter und kommunikativer sein können^^. Aber passt schon. ;-) Kann man ja vielleicht mal nachholen.
Wir sind dann in die große Halle gegangen und haben gedänct, was echt richtig super war. Die Musik war gut, auch, wenn ich mich nicht mehr an viele Titel erinnern kann. Super fand ich ja, dass zwischen dem ganzen House-Charts-Zeug auf einmal "Zehn" von Farin Urlaub kam. Und Atzenmusik war auch dabei^^. Irgendwann hab ich mit so einem Typen getanzt, den ich gar nicht kannte. Das war was... Ähem... ging ab. Holla die Waldfee *lach*. Nach einiger Zeit hatte ich keine Lust mehr auf den Kerl und hab mich neben Eike gestellt. Er und Simon merkten, dass ich genug hatte, also ging Simon zu dem Typ und guckte einmal böse, dann war der weg. :D :D :D Sara und ich hatten auch total viel Spaß beim Tanzen. Ich weiß auch nicht, was gestern los war. Ich hatte jedenfalls gute Laune! Das könnte auch am Alkoholkonsum gelegen haben ;-). Aber da ich ziemlich oft fahre, wollte ich es gestern ausnutzen, dass ich was trinken konnte. Blöd war nur, dass ich mir immer wieder zu trinken geholt habe und das ganz schön aufs Geld ging. Also ich habe ca. 15 Euro ausgegeben und das ist richtig viel für mich, normaleise trinke ich in Clubs nie. Und dann hab ich mir bis auf einmal auch immer nur Wasser geholt, weil es so heiß war^^. Juhu 15 Euro für Wasser... Na ja egal. Andi meinte nachher zu mir, dass ich das auch hätte klüger machen können und mir die Getränke hätte ausgeben lassen sollen. Waren ja genug willige Leute da. Aber ich will ja niemanden ausnutzen *g*. Wobei, Simon hat mir einmal nen Wasser mitgebracht, das fand ich sehr nett. =)
Was auch super war: So um 4 Uhr hatte ich auf einmal keine Lust mehr. Hab dann gefragt, ob wir fahren können und dann sind wir sogar sofort gefahren! Normalerweise wollen dann ja alle immer noch "ne halbe Stunde" bleiben, aber wir sind echt sofort gedüst. Hatte ich gar nicht mit gerechnet. Ich war um kurz vor 5 im Bett und konnte nur bis halb neun schlafen, weil ich dann aufgewacht bin und mir komplett übel war. Mittlerweile ist es etwas besser, aber so schlimm hatte ich das bis jetzt selten. Reicht jetzt erst mal für ne Zeit mit dem Trinken. Frau ist ja vernünftig und kippt sich nicht jedes Wochenende zu.

So... gleich gehts noch ins Gartencenter. Das hat nämlich auch sonntags auf und da meine Sonnenblume ja eingegangen ist, als ich in Hamburg war, möchte ich jetzt was neues *g*.
Euch noch ein schönes Restwochenende!
Liebe Grüße, Nina
Ps.: Kennt ihr schon den neuen Chartshit?? "My heart is beating like a mashine gun... kabäms, kabäms, kabämsbäms!"



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung